St. Vinzenz Pallotti Stiftung

Es gibt in Deutschland mehrere Einrichtungen, die im 20. Jahrhundert von uns Pallottinerinnen gegründet wurden. 2003 haben wir die St. Vinzenz Pallotti Stiftung errichtet, damit sie diese Einrichtungen weiterführt.

 

Im Proprium, das die Gemeinschaft der Stiftung mitgegeben hat, heißt es:

"Klar, drängend und umfassend sah Vinzenz Pallotti den Auftrag Jesu an alle Menschen guten Willens, besonders an alle Christen '...die Männer und Frauen jeden Standes, jeden Alters, jeder Bildungsstufe...' das Evangelium zu leben und weiterzugeben auf jede nur mögliche Weise und mit allen geistlichen und materiellen Mitteln. ... Dieses Proprium übergeben die Pallottinerinnen als geistiges Vermögen mit ihren Einrichtungen in die St. Vinzenz Pallotti Stiftung."

 

Die Verfassung der Stiftung gibt als Orientierung an: "Die Grundlage der St. Vinzenz Pallotti Stiftung ist die Ausrichtung aller Tätigkeiten an der Spiritualität des heiligen Vinzenz Pallotti und an seiner Sicht vom Menschen als Ebenbild Gottes.

Seine Auffassung vom allgemeinen Apostolat aller Christen zum Wohl ihrer Mitmenschen soll in allen Unternehmungen und Einrichtungen bewusst gelebt und verwirklicht werden.

Die Führung aller Einrichtungen der St. Vinzenz Pallotti Stiftung und ihrer angeschlossenen Körperschaften geschieht im Geiste der Menschlichkeit und christlichen Nächstenliebe."

 

Einrichtungen, die von der St. Vinzenz Pallotti Stiftung weitergeführt werden, sind:

 

St. Josefshaus Refrath und Haus Felizitas Limburg innerhalb der Altenhilfe St. Marien gGmbH. Zusätzlich wurde von dieser Altenhilfe St. Marien gGmbH das Friederike-Fliedner-Haus Braunfels übernommen.

 

Kindertagesstätte St. Josef Refrath: www.kita-refrath.de

 

Wir Pallottinerinnen arbeiten in diesen Einrichtungen und in vielen anderen Aufgaben.

 

Unser Exerzitien- und Bildungshaus Limburg in Limburg musste zum 30. Juni 2015 leider geschlossen werden. Das Vinzenz-Pallotti-Hospital Bensberg wurde an die Gemeinnützige Gesellschaft der Franziskanerinnen zu Olpe (GFO) übergeben.