Detailansicht für den Begriff

Profess

Nach der Einführungszeit legt die Schwester in der Ersten Profess zunächst für ein Jahr ihre Gelübde ab, das heißt ihr öffentliches Versprechen, mit dem sie sich an Gott und die Gemeinschaft bindet. Sie bringt darin zum Ausdruck, dass sie nach den drei "evangelischen Räten" der Armut, der Ehelosigkeit und des Gehorsams leben will. Sie erneuert die Gelübde mehrmals für jeweils ein oder zwei Jahre, bis sie schließlich die Profess auf Lebenszeit ablegt.

Zurück